Holz Gartenmöbel mit einer besonderen Geschichte

Für den Bau der WITTEKIND Lounge und Gartenmöbel verwenden wir ausschließlich gebrauchtes und gut abgewittertes Fichtenholz in einer Stärke von mindestens 30 Millimetern. Jedes Stück Holz hat seine Geschichte, was den Möbeln natürlich auch anzusehen ist.

Sie sind hier:

Gebrauchtes Holz?

Viele fragen uns, wo die Fichtenholz-Bretter schon mal zum Einsatz gekommen sind, auf die sie ihre Arme legen. Welche Bestimmung mag das Holz früher wohl schon mal gehabt haben? Welche Erfahrungen im harten Außeneinsatz hat das Holz gemacht, das mit Farbflecken, Macken, Kanten, Rissen und anderen Spuren von seinen Arbeitseinsätzen zeugt?

Sie werden sicher verstehen, dass wir dieses Geheimnis gut hüten, schließlich macht die rustikale Oberfläche den besonderen Charme der WITTEKIND Möbel aus.

Holzmöbel mit einzigartigem Charakter

Durch seine Geschichte wird jedes Möbelstück zum Unikat. Die Hölzer haben bereits jahrelang Wind und Wetter getrotzt. Hierdurch bildet das Holz eine eigene Patina, die vor Witterungseinflüssen schützt.

Die Spuren der Geschichte unserer Hölzer wollen wir lebendig halten. Daher schleifen wir die Oberflächen nur ganz leicht für ein angenehmeres Handgefühl. Natürliche Risse oder Spuren vergangener Tage werden in den Hölzern nicht beseitigt. Dafür nehmen wir lieber in Kauf, dass die Oberfläche an diesen Stellen manchmal nicht völlig glatt ist.

Darüber hinaus werden die Bretter von uns zusätzlich mit Wachsöl gestrichen, das den rustikal-eleganten Charakter hervorhebt und das Holz noch einmal versiegelt. Die sichtbaren Stirnkanten behandeln wir außerdem mit einem Wasserblocker auf Basis der Nano-Technologie und einer Beize für die Optik.

Gratis Katalog Online-Showroom

Das ist Fichtenholz

Auf unseren Produktseiten, in unseren Broschüren und Flyern und auch hier im Blog schreiben wir immer wieder, dass unsere Produkte aus gebrauchtem, abgewittertem Fichtenholz bestehen. Zwar bleibt die Herkunft der für unsere Tische, Sofas und Bänke verwendeten Holzbretter weiterhin unser gut gehütetes Geheimnis, jedoch möchten wir Ihnen heute den Rohstoff Fichtenholz ein wenig näherbringen.

Der Fichtenbaum

Der Fichtenbaum beziehungsweise die Fichte (botanisch: Picea) zählt zu der Familie der Kieferngewächse und ist ein immergrüner Nadelbaum. Fichten unterteilen sich in über 35 Arten, die in der Regel weltweit als mittelgroße und große Bäume wachsen. Hier werden Wuchshöhen zwischen 20 bis 70 Metern erreicht, wobei die Bäume – je nach Art – bis zu 600 Jahre alt werden können. Zwar gibt es einige wenige Arten, die langsam wachsen, jedoch zählen Fichten generell zu den schnell wachsenden Baumarten.

Fichtenwälder sind typische Erscheinungen in kalten Klimazonen, da die Bäume äußerst winterhart sind – ein Fichtenbaum stellt bei Frost seine Photosynthese mehr oder weniger ein.

Ist eine Fichte 20 bis 40 Jahre alt, blüht sie zum ersten Mal. So können in der Blütezeit (April bis Juni) die männlichen Blüten sogar ganze Landstriche mit ihren Pollen überdecken. An jedem Fichtenbaum finden sich männliche als auch weibliche Blüten-Organe, die Vermehrung findet durch die sogenannte Windbestäubung statt.

Der deutsche Wald

In Europa ist ausschließlich die sogenannte gemeine Fichte – auch Rotfichte genannt – heimisch und besiedelt in Deutschland etwa 26 Prozent der Waldfläche. Damit ist die Fichte der häufigste Nadelbaum und sogar noch vor der Rotbuche und der Eiche zudem die häufigste Baumart in deutschen Wäldern.

So ist es nicht verwunderlich, dass Fichtenbaume eine große ökologische Bedeutung haben. Diese Bäume bieten vielen Kleintieren einen geeigneten Lebensraum, beispielsweise Eulen, Hähern und Spechten Brutplätze und zudem eine ergiebige Nahrungsgrundlage. Zudem ernähren sich auch eine Vielzahl an Raupen unterschiedlichster Schmetterlinge von den Fichtennadeln.

Auch für die weitere Wald-Flora sind Fichten von großer Bedeutung. So wächst die Bartflechte, die auf der Roten Liste für gefährdete Pflanzen steht, bevorzugt an Fichtenästen und -stämmen.

Einzigartiger Charme der WITTEKIND Kollektion

Trotz der vorhandenen Patina und der zusätzlichen Behandlung des Holzes ändert sich das Aussehen der Outdoor Möbel im Laufe der Jahre durch den natürlichen Alterungsprozess. Auch dies sorgt für den unverwechselbaren Charme der WITTEKIND Kollektion.

Sie haben Fragen zum verwendeten Holz oder möchten ein Holzmuster bestellen? Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unverbindlich beraten lassen!

IHR PERSÖNLICHER KONTAKT

Nina Lange 0 57 32 / 90 70 387
nina.lange(at)wittekind-moebel.de