Tolle Gartenspiele im Winter

Es ist wieder soweit – die dunkle und kalte Jahreszeit hat begonnen. Mit ein wenig Glück, fällt in den nächsten Wochen auch schon der erste Schnee und Sie und Ihre Kinder haben direkt vor der Haustür und im Garten ein riesengroßes Spielparadies. Hier können sich Ihre Lieben den ganzen Tag austoben und lustige Spiele spielen – Schlittenfahren und Schneemännerbauen inklusive.

Auf der Website der Bekleidungsmarke Tatonka GmbH haben wir ein paar tolle Schnee- und Winterspiele für Sie gefunden, die wir Ihnen für den Winter vorschlagen möchten:

Schneeball-Staffel

„Du brauchst: 2 Stöcke, 2 Esslöffel und natürlich Schnee

Teilt euch in zwei gleichgroße Mannschaften ein und stellt die Teams nebeneinander auf. Markiert eine gemeinsame Startlinie im Schnee und steckt in einigem Abstand die Stöcke als Wendepunkte in den Schnee, einen für jedes Team. Jetzt stellt sich das Team hintereinander auf, das könnt ihr auch taktisch planen, zum Beispiel indem ihr die schnellsten Läufer vorne und hinten positioniert. Der Erste in der Mannschaft nimmt einen Esslöffel in die Hand, auf dem ein Schneeball liegt. Auf das Startkommando eines unabhängigen Schiedsrichters laufen beide Spieler los, umrunden den Wendepunkt, gehen schnell zu ihrem Team zurück und übergeben den Löffel an den nächsten Mitspieler. Fällt der Schneeball unterwegs herunter, muss der Spieler ihn wieder auf den Löffel legen und die Strecke noch mal von Anfang an gehen. Die Schneeball-Staffel gewonnen hat die Mannschaft, deren letzter Spieler zuerst im Ziel ankommt.“

Schatzsuche im Schnee

„Du brauchst: Gegenstände aus deinem Kinderzimmer oder aus der Natur

Zuerst muss ein Schiedsrichter für euch die Gegenstände im Schnee verbuddeln. Achtet darauf, dass nichts Wertvolles dabei ist, falls ihr am Ende nicht alle Sachen wiederfindet! Jetzt kann die Suche beginnen. Begebt euch als Schatzsucher auf das Areal, das der Schiedsrichter euch zuweist und sucht, was das Zeug hält. Mit „heiß“ oder „kalt“ kann euch der Schiedsrichter Tipps geben, wie nah ihr schon dran seid. Orientiert euch an Spuren im Schnee, schließlich kann man die Schätze nicht vergraben, ohne Spuren zu hinterlassen.“

Hindernisparcours

„Du brauchst: Stöcke, Schlitten, große Gummistiefel, Seil, Luftballon

Bau dir einen Hindernisparcours oder lass dir von deinen Eltern dabei helfen. Mit Stöcken baust du eine Slalomstrecke, ein aufgeblasener Luftballon ist deine Zielscheibe. Wenn du ein Seil an einem Baum befestigst, kannst du dich auf einem Schlitten sitzend dran entlang ziehen. Ein Seil sehr niedrig zwischen zwei Bäume gespannt kann zum drüber Springen oder zum untendurch Krabbeln benutzt werden. Nacheinander durchquert ihr nun den Parcours und stoppt dabei die Zeit. Wer am schnellsten war, gewinnt. Wollt ihr die Schwierigkeit erhöhen, könnt ihr die Hindernisse in großen Gummistiefeln überwinden. Dadurch werdet ihr langsamer und müsst geschickter sein.“

Iglu bauen

„Du brauchst: Schnee, Gemüsekisten, Schaufeln, Säge

Iglu bauen macht Spaß, ist aber auch viel Arbeit und nicht ganz ungefährlich. Lass dir unbedingt von einem Erwachsenen dabei helfen und teilt euch in Teams auf, damit ihr arbeitsteilig arbeiten könnt. Schaufelt Schnee in die Gemüsekisten und formt daraus die Blöcke. Am besten ist der Schnee zum Iglu bauen, wenn er ganz fest ist, sodass dein Schuh einen ganz flachen Abdruck hinterlässt. Legt die Blöcke im Kreis aus und stapelt darauf immer weiter nach innen gerichtet die nächste Etage. Lücken zwischen den einzelnen Blöcken könnt ihr mit Schnee füllen. Aber achtet immer darauf, dass alle Blöcke wirklich aus ganz festem Schnee gemacht sind, denn je weicher der Schnee wird, umso höher ist die Einsturzgefahr für dein Iglu. Zunächst wird keine Lücke für den Eingang gelassen, das bedeutet, dass einige Kinder von innen am Iglu arbeiten und andere ihnen von außen die Blöcke anreichen. So entsteht nach und nach eine Kuppel. Das letzte Loch ganz oben füllt ihr mit einer Schneekugel. Dann sägt ein Erwachsener den Eingang aus und „befreit“ die tapferen Innenarbeiter. Fertig ist euer Iglu!“

Wir wünschen viel Spaß und Vergnügen für das nächste Schneevergnügen!

Autor: am 28. November 2016
Kategorie: Blog
Kommentare:  Keine Kommentare
Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.